Kleine Wipper

Die Kleine Wipper ist ein von Benediktinermönchen angelegter künstlicher Wasserlauf, der bei Göllingen von der Wipper abzweigt. Er sollte dem gestiegenen Wasserbedarf von Bad Frankenhausen Abhilfe schaffen. In seinem Verlauf unterquert die Kleine Wipper den Hanfberg in einem  557m langen Tunnel. Im Jahre 1404 ist die Kleine Wipper erstmalig schriftlich belegt.

Die einbogige Natursteinbrücke befindet sich am Ortsausgang Bendeleben in Richtung Rottleben. Erbaut wurde sie Anfang des 19. Jahrhunderts. Vor einigen Jahren hat sie einen modernen Überbau erhalten, der den heutigen Belastungen standhält.

Comments are closed.